Stärkeabscheider EasyStarch

Der richtige Umgang mit Sinkstoffen wie Sand und Schlamm.

Stark gegen Stärke: EasyStarch. Stärke fällt unter anderem bei der Verarbeitung von Kartoffeln, Getreide, Reis und Hülsenfrüchten an – also in Küchenbetrieben von Gaststätten oder in der lebensmittelverarbeitenden Industrie. Um hier Ablagerungen, Verkrustungen und Verstopfungen der Abwasserleitungen zu verhindern, kommt der Stärkeabscheider EasyStarch zum Einsatz. 

Den EasyStarch gibt es zur freien Aufstellung und zum Erdeinbau. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir beraten Sie gerne und entwickeln eine individuelle Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen.

Was passiert in einem Stärkeabscheider?

Die Funktionsweise von Stärkeabscheidern beruht auf dem Schwerkraftprinzip: Aufgrund des Dichteunterschieds zwischen Wasser und Stärke trennen sich die beiden Stoffe im Abscheidebehälter ganz von selbst. 

Funktionsgrafik Stärkeabscheider: 1. Abwassereinleitung

Einleitung des Abwassers

Das verunreinigte Abwasser wird in den Stärkeabscheider geleitet, wo die Strömung aufgrund des großen Behältervolumens weitestgehend beruhigt wird. 

Funktionsgrafik Stärkeabscheider: 2. Schaumschichtbildung

Bildung der Schaumschicht

In der Vorkammer steigt ein Teil der Stärke als Schaum an die Wasseroberfläche. Dort wird sie mit klarem Wasser besprüht und schließlich untergespült. 

Funktionsgrafik Stärkeabscheider: 3. Stärkeschichtbildung

Bildung der Stärkeschicht

Im strömungsberuhigten Behälter sinkt die Stärke aufgrund ihres im Vergleich zu Wasser höheren Gewichts zum Boden und setzt sich dort ab.